Kindergeburtstag in der Adventszeit 04.12.2017 10:10

Hat eines der eigenen Kinder in der Adventszeit und rund um Weihnachten Geburtstag, so bedeutet das für die Eltern oftmals eine logistische Herausforderung. Man muss zu dieser Zeit gleich doppelt an Geschenke denken und außerdem gilt es, dem Kind einen unvergesslichen Geburtstag zu bescheren, selbst wenn man eigentlich voll im Weihnachtsstress steckt. Für den Kindergeburtstag bedeutet der Geburtstag des Kindes in dieser Zeit des Jahres oft, dass er verschoben wird. Man hofft auf besseres Wetter und spaßige Ideen im neuen Jahr. Dabei kann aber auch ein Kindergeburtstag in der Vorweihnachtszeit sehr toll sein, denn diese Jahreszeit bietet viel Potential für witzige Aktivitäten und Aktionen, die den Kindern bestimmt viel Spaß machen. Wie immer, wenn wir unsere Ideen für einen Kindergeburtstag mit Ihnen teilen, finden Sie im Anschluss leckere Rezepte, tolle Spiele und Beschäftigungen und außerdem Ideen für ausgefallene Mitgebsel. Mit unseren Tipps ist der vorweihnachtliche Kindergeburtstag garantiert geling-sicher.

Unsere Ideen für Aktivitäten

Wir haben zwei spannende Ideen für Aktivitäten für Sie, die an einem Adventsgeburtstag sehr viel Spaß machen. Zum einen ist es immer eine tolle Idee, mit den Kindern gemeinsam zu basteln. Aber auch das gemeinsame Backen und Verzieren von Plätzchen macht sehr viel Spaß.

Großes Weihnachtsbasteln

Die Weihnachtszeit ist eine tolle Zeit zum Basteln. Das Wetter draußen ist oft nicht besonders gut, weshalb man ohnehin drinnen bleiben sollte. Außerdem bieten die bevorstehenden Feiertage für Kinder viele Gelegenheiten, Selbstgebasteltes zu verschenken, was das vorherige Basteln in ihren Augen noch wertvoller macht. Von einfachen Weihnachtskarten bis hin zu komplizierteren Pappfiguren können natürlich unterschiedliche Bastelprojekte mit den Kindern angegangen werden. Idealerweise haben Sie vorher schon verschiedene Ideen und Anleitungen gesammelt und daheim auf einem Tisch Platz gemacht, um alle Materialien sinnvoll zu verteilen. Sind die Kinder am Basteln, sollte es Ihre Aufgabe sein, dort zur Stelle zu sein, wo ein Kind Hilfe braucht oder es ihm an Ideen fehlt. Das Beste an den selbstgebastelten Sachen ist natürlich, dass die Kinder Ihre Werke im Anschluss sehr gern mit nachhause nehmen können. Unser Tipp, für noch mehr weihnachtliche Stimmung am Basteltisch: Auch Weihnachtliches Glitzer, künstlicher Schnee aus der Spraydose oder Malvorlagen mit Weihnachts-Motiven machen sich sehr gut beim gemeinsamen Basteln.

In der Weihnachtsbäckerei

Wenn eine Aktivität auf jeden Fall in die Weihnachtszeit gehört und für große Kinderaugen sorgt, so ist es Plätzchenbacken. Das weihnachtliche Backen eignet sich allerdings auch hervorragend, um viele Kinder für längere Zeit zu beschäftigen. Sind zum Geburtstag Ihres Kindes viele Freunde da und es gilt, meist ungefähr acht Kinder entsprechend zu unterhalten, kann das schon mal schwierig werden. Wer selbst schon mit Kindern in der Küche gestanden hat, der erwartet jetzt wahrscheinlich das große Chaos. Mit so vielen Kindern gemeinsam zu backen, dabei muss doch sicher etwas zu Bruch gehen oder die Kekse gehen furchtbar schief… Mit der richtigen Vorbereitung ist diese Sorge allerdings völlig unbegründet. Es gilt ja auch nicht, den ganzen Backvorgang mit den Kindern zusammen durchzuführen. Am Plätzchen-Backen macht das Ausstechen und Verzieren sowieso am meisten Spaß und hier können die Kinder wirklich helfen. Am besten bereiten Sie schon vor Beginn des Geburtstags einen einfachen Mürbteig vor.(Ganz einfach nach 1-2-3 Rezept: 1 Ei, 100g Zucker, 200g kalte Butter und 300g Mehl zu einem Teig verkneten und kühl stellen.) Ist der Teig gut durchgekühlt, kann dieser dünn ausgerollt werden und die Kinder kommen ins Spiel. Idealerweise haben Sie hierfür mehrere Backbleche vorbereitet und mit Backpapier ausgelegt. Außerdem sollten ausreichend Ausstecher vorhanden sein, damit die Kinder sich nicht drum zanken. Fragen Sie im Zweifelsfall bei den Nachbarn, ob Sie ein paar zusätzliche Förmchen leihen können. Die Kinder sollten sich dann selbst aussuchen können, welche Keksformen Sie möchten. Einmal ausgestochen können die Plätzchen dann von Ihnen gebacken werden und dürfen kurz auskühlen. Während sich die Kinder in der Umbauphase mit Spielen und Toben beschäftigen können, gilt es nun die Verzierungen für die Kekse vorzubereiten. Geschmolzene Kuvertüre und Zuckerguss bieten die Basis. Aber auch Zuckerschrift, Streusel und Zuckergarnitur in allen Ausführungen dürfen nicht fehlen. Füllen Sie alles in kleine Schälchen, aus denen die Kinder sich bedienen können. Die Kekse dürfen nun mit Guss, Glasur oder Farbe verziert werden, bevor der Zuckerdekor zum Einsatz kommt. Stellen Sie außerdem jedem Kind ein kleines Tütchen bereit, in dem die Kekse aufbewahrt werden können, die nicht sofort vernascht werden. So erhalten die Kleinen auch direkt ein Mitgebsel, das sie zuhause stolz vorzeigen können.

Die richtige Verpflegung

Um den Hunger der Kinder muss sich für den Fall, dass gemeinsam gebackt werden soll, weniger Gedanken gemacht werden. Natürlich ist es trotzdem immer gut, ein paar Snacks daheim zu haben. Das kann süß oder herzhaft sein. Fällt das gemeinsame Backen weg, darf natürlich auch gern eine Torte vorbereitet werden. Ganz weihnachtlich kann diese mithilfe von Fondant oder Modelierschokolade weiß eingedeckt und mit passenden Motiven verziert werden. Als Getränk kann, inspiriert von den vielen Weihnachtsmärkten, die zu dieser Zeit deutschlandweit zu finden sind, auch ein alkoholfreier Kinderpunsch zubereitet werden. Als Basis können hier Säfte wie Apfelsaft oder Orangensaft benutzt werden, denen mit Zimt, Anis und anderen weihnachtlichen Gewürzen das gewisse Etwas verpasst werden kann. Getrunken werden kann ein solcher Punsch entweder heiß aus Bechern oder kalt auf dem Glas. Natürlich kommt zu der Jahreszeit und bei den Witterungsverhältnissen aber auch die ganz einfache heiße Schokolade sehr gut bei den Kleinen an.

Ein Mitgebsel nach der Party

Zu jeden tollen Kindergeburtstag gehört natürlich auch ein kleines Geschenk oder Mitgebsel, dass die Gäste mit nachhause nehmen können. Das dürfen natürlich gern die selbstgebastelten Geschenke oder die selbstgebackenen Kekse sein. Dazu machen sich aber auch alles Weihnachtliche sowie ein paar Süßigkeiten sehr gut. Sie können den Kindern eine kleine Überraschungstüte packen, in der sich neben ein paar Leckereien vielleicht eine tolle Keks-Ausstechform oder eine andere Überraschung findet. Perfekt geeignet sind zum Beispiel diese weihnachtlichen Radiergummis, die darüber hinaus auch sehr nützlich sind und für die Kinder zur praktischen Erinnerung werden.

Wir hoffen, dass Sie nun ein paar Ideen haben, um Ihrem Kind einen unvergesslichen Geburtstag in der Adventszeit zu bereiten. Meist kann man sich hier mit ausreichend Planung und ein paar tollen Ideen viel Stress ersparen und der ganze Aufwand lohnt sich spätestens beim Blick in strahlende Kinderaugen. Viel Spaß bei der Umsetzung wünscht Ihnen

 

Tolle Weihnachtsprodukte für den Geburtstag im Advent:

Weihnachtliche Radiergummis

Weihnachtlicher Glubschi