Unsere Tipps für Ihren Stand auf dem Weihnachtsmarkt 27.11.2017 10:43

Es ist längst deutschlandweit zur Tradition geworden, dass es an vielen Orten in der Adventszeit und der Weihnachtszeit einen Weihnachtsmarkt gibt. Dieser findet entweder für einen längeren Zeitraum in der Vorweihnachtszeit oder an einem festgelegten Termin statt. Ähnlich dem Modell eines Wochenmarktes finden sich hier Stände, an denen Waren zum Verkauf angeboten werden. Dabei handelt es sich allerdings meist um besondere Angebote mit weihnachtlichtem Bezug. Häufig ist das ein guter Ort, um Produkte aus dem Kunsthandwerk oder Weihnachtsdekoration zu kaufen und es gibt ein großes Angebot an verschiedenen Leckereien. Mancherorts hat der Weihnachtsmarkt sogar Kirmes-Charakter und es finden sich zusätzlich Fahrgeschäfte, Musik oder sogar öffentliche Aufführungen wie ein Krippenspiel. Je nach Region in Deutschland wird der Weihnachtsmarkt außerdem gern Adventsmarkt oder Christkindlmarkt genannt. Gerade wenn es auch in Ihrem Dorf einen Weihnachtsmarkt gibt, haben Sie vielleicht schon länger den Plan gefasst, dort selbst eigene Produkte in einem kleinen Stand zu verkaufen. Wer das ganze Jahr fleißig gebastelt, gekocht oder Handarbeit gemacht hat, der hat um die Weihnachtszeit sicher viele tolle Dinge hergestellt, an denen auch andere Menschen Freude hätten. Ob Sie weihnachtliche Leckereien wie Kekse oder Marmelade verkaufen, Selbstgenähtes oder Besticktes oder sogar selbstgebastelte Weihnachtskarten oder andere tolle Sachen, ein eigener Stand auf dem Weihnachtsmarkt ist immer eine ziemliche Herausforderung. Viele Dinge müssen beachtet und sollten rechtzeitig vorher geplant und durchdacht werden. Um Ihnen eine kleine Hilfe mit an die Hand zu geben, haben wir in diesem Beitrag viele Tipps für Sie gesammelt, mit denen Ihr Stand Ihnen in diesem Jahr sicher keinen Stress bereiten und zum echten Erfolg werden wird.

Vom Weihnachtsmarkt Besucher zum eigenen Stand

Jeder verbindet ganz bestimmte Erinnerungen mit dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Die schöne Dekoration, der Geruch von leckerem Essen und die tollen Ideen für die eigene Weihnachtsdekoration und für Geschenke, die man sich holen konnte. Und natürlich gehört auch ein heißes Getränk wie ein Glühwein oder eine heiße Schokolade zu so einem Besuch dazu. Als einfacher Besucher verschwendet man oft kaum einen Gedanken daran, mit welchen Problemen die Verkäufer am Weihnachtsmarkttag zu kämpfen haben. Dabei sieht die andere Seite häufig ganz anders aus. Im Folgenden haben wir viele Informationen für alle zusammengetragen, die in diesem Jahr etwas auf einem Weihnachtsmarkt verkaufen möchten oder einfach nur daran interessiert sind.

Was will ich eigentlich verkaufen?

Jeder Weihnachtsmarktstand beginnt irgendwann mit dieser Frage. Das eigene Angebot sollte dabei nicht nur davon abhängig gemacht werden, worin die eigenen Stärken liegen, sondern auch, welche Produkte es bereits auf dem Weihnachtsmarkt gibt. Der vierte Stand mit einfachen Waffeln oder Glühwein wird vielleicht nicht den Erfolg haben, wie der Stand, der etwas Besonderes zu bieten hat. Je kreativer Sie werden, desto besser. Im Handumdrehen haben Sie einen Stand, der super läuft und viele Gäste anlockt, von Stammkunden bis hin zu neuen Interessierten.

Der eigene Stand

Wie Sie Ihren Stand gestalten sollten hängt zu einem großen Teil davon ab, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht und ob Sie bereits über ein Gerüst beziehungsweise den Überbau eines Standes verfügen. Zu einem guten Stand gehört in jedem Fall eine ansprechende Verkaufsfläche, aber auch ein bisschen Platz für Sie, um sich zwischendrin kurz hinzusetzen und um Ihre Wertsachen abzulegen, ohne dass ein Passant Zugriff darauf hätte. Von aufwändig gestalteten Holzhütten bis hin zu einem einfachen Aufbau aus Tischen, Pfählen sowie einem Dach aus Folie, kann ein Stand ganz nach Belieben aufgebaut werden. Ganz besonders dann, wenn der Stand nur aus Spaß und praktisch ohne kommerziellen Hintergrund betrieben werden soll oder Sie Ihren Kindern dabei helfen, einen Stand aufzubauen, muss nicht immer alles perfekt sein. Es geht darum, Spaß bei der Sache zu haben. Steht der grobe Aufbau und Ihr Stand ist stabil und bequem, können Sie zur Gestaltung übergehen. Zu einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt gehört natürlich auch immer weihnachtliche Dekoration. Gestalten Sie das Äußere Ihres Standes, ob es nun improvisiert oder hochprofessionell ist, mit ansprechender Dekoration und Sie werden sicherlich viele Besucher auf Ihr Angebot aufmerksam machen.

Die richtige Bekleidung, als Schutz gegen das Wetter

Die Entscheidung danach, wie man sich anziehen soll, während man auf dem Weihnachtsmarkt verkauft, sollte in erster Linie von den Wetterverhältnissen abhängig gemacht werden und erst im nächsten Schritt davon, was modisch oder hübsch aussieht. Die Kunden sehen ohnehin zum Großteil nur Ihren Oberkörper. Betreiben Sie einen Weihnachtsmarktstand ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie praktisch den ganzen Tag draußen verbringen müssen. Da es Winter ist, ist darüber hinaus mit Kälte und Niederschlag zu rechnen, sodass neben einer dicken Jacke auch Handschuhe, Schal und Mütze Pflicht sein sollten. Je nachdem, wie groß Ihr Stand ist, kann auch ein Heizstrahler sehr sinnvoll sein, damit Sie es den Tag über angenehm warm haben. Auch dicke Schuhe mit einer ausreichenden Sohle sind eine sehr gute Idee, denn Sie werden den Tag über auf dem kalten Boden stehen und nichts ist ärgerlicher, als den ganzen Tag mit kalten Füßen herumstehen und verkaufen zu müssen. Legen Sie Ihren Stand mit etwas Folie oder mit Isomatten aus, um sich zusätzlich vor der Kälte zu schützen.

Haben Sie alles geplant und vorbereitet und der Weihnachtsmarkt kann losgehen, ist Ihnen für den Tag selbst nur zu raten, entspannt und ruhig zu bleiben und die Zeit zu genießen. Auch wenn es sicherlich mal stressig werden kann, weil zu viel los ist oder das Wetter nicht mitspielt, werden Sie am Ende doch bestimmt einen tollen Tag gehabt haben, an den Sie gern zurückdenken. Selbst aus einer kleinen Katastrophe kann man meist etwas Positives mitnehmen und daraus lernen. Wir hoffen, unsere Tipps helfen Ihnen dabei, einen tollen Stand aufzubauen und viel Spaß beim Verkauf Ihrer eigenen Produkte zu haben. Einen tollen Tag und viel Erfolg wünscht Ihnen 


Es fehlt Ihnen noch an Bastelmaterial für den Feinschliff an Ihren Projekten?

Hier finden Sie eine große Auswahl an günstigem Bastelzubehör.